Mein zehnter und letzter Therapietag

Der heutige Therapietag war gleichzeitig der letzte. Morgen geht es wieder nach Hause und wir sind alle erstaunt, dass die Zeit hier so schnell vergangen ist. Mein Papa sagte heute „Wir sind doch grad erst angekommen“.

Nach der Physiotherapie ging’s auch schon zu Bonnie, die zusammen mit ihrer Trainerin Sonya schon auf uns gewartet hat.

Im Wasser durfte ich dann wieder ganz viele tolle und lustige Sachen machen. Das war lustig und ich musste immer wieder lachen.

Am Schluss gab’s noch die tägliche Besprechung und gleich danach eine Abschlussbesprechung über die ganze Therapie und was dazu gehört. Meine Mama und mein Papa wurden gefragt, welche Veränderungen sie bei mir schon jetzt beobachtet haben und was sie für die Zukunft für Vorstellungen haben. Außerdem haben sie von Sebastian Tipps bekommen, wie wir alle zusammen zuhause weiterarbeiten können.

Wir haben noch ein tolles Foto bekommen, auf dem Bonnie, Sebastian und ich während der Therapie zu sehen sind und zwei DVDs. Eine mit einem Film über meine Therapie und eine mit ganz vielen Fotos.

Der Abschied fiel ganz schön schwer und es mussten ein paar Tränen runtergeschluckt werden. Dann wurde noch ein Gruppenfoto von uns allen gemacht und die Therapie war zu Ende.

Tschüss, Sebastian, John, Sonya und Bonnie und tschüss Curacao!

Es dauert vielleicht wieder ein bisschen, bis die Fotos unter dem Text erscheinen, aber das wisst Ihr ja schon.

 

DSC_7689
John, Sonya, ich, meine Mama, Sebastian, mein Papa